artgerecht ist nur die freiheit (hilal sezgin) Club Voltaire in Kehl e.V. der stilvolle ort für begegnung für debatten und diners theater tanz musik der ort für fröhliche festivitäten und freiheitliche imagination
KUNST im Salon
„Und immer noch…" Druckgrafik im Club Voltaire; Übernahme  der Ausstellung aus dem Museum im Ritterhaus ,Offenburg. Die Kolonialzeit hat ihre Spuren auf der Welt hinterlassen. Quelle: Angelika Nain Willkürlich gezogene Grenzen durch die Stammesgebiete in Afrika, Ausbeutung von Rohstoffen, Diktat der europäischen Kultur, schwere Eingriffe in die Menschenrechte, habe diesem Kontinent eine eigenständige Entwicklung verwehrt. Bis heute diktieren Spekulanten und Großkonzerne aus aller Welt die Rohstoffpreise. Eine nachhaltige Entwicklung auf Augenhöhe ist momentan nicht möglich. Die Druckserie im Hochdruck- verfahren mit Handabzügen greift die Kolonialgeschichte auf sowie die heutigen Fluchtursachen. Die Marlener Künstlerin Angelika Nain ist Mitglied im Vorstand des Club Voltaire.
Fünf Kulturen. Fünf Frauen. Eine Geschichte.  Der Dokumentarfilm von Barbara Miller (2018) ist ein Plädoyer für das Recht auf Selbstbestimmung und gegen die jahrtausendealte und brandaktuelle Dämonisierung der weiblichen Lust. Er schildert die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Doris Wagner, Rokudenashiko und Vithika Yadav und ihren erfolgreichen Kampf für Aufklä-rung und Befreiung in einer hyper-sexualisierten, säkularen Welt, in der das Patriarchat wie eine universelle Religion praktiziert wird. Wir danken Joachim Junghans / Kinocenter Kehl für die Zusammenarbeit.Eintritt 8,50 € / Mitglieder 5 € Quelle: Presseheft#FEMALE+PLEASURE Dienstag, 19. Februar, 19.30 Uhr, Kinocenter Kehl  Der besondere Film:„#FEMALE PLEASURE“.