artgerecht ist nur die freiheit (hilal sezgin) Club Voltaire in Kehl e.V. der stilvolle ort für begegnung für debatten und diners theater tanz musik der ort für fröhliche festivitäten und freiheitliche imagination
Die Amerikanerin Sylvia Beach kam in der 1.Hälfte des 20. Jhd. nach Paris und eröffnete in der Nähe der Sorbonne eine Buchhandlung mit englischsprachiger Literatur. Sehr schnell entwickelte sich daraus ein internationaler Treffpunkt mit regem Austausch der in Paris zu damaligen Zeit lebenden Künstler, Autoren und Intellektuellen Ständige Gäste waren u.a. André Gide, James Joyce, Ernest Hemingway. Der Vortrag versetzt uns in das Paris der sog. „goldenen 20er Jahre“ und berichtet von Begegnungen, Freundschaften, von Zensur und von der Pariser Bohème. André Chamson, ein zeitgenössischer Publizist und Schriftsteller schrieb über Sylvia Beach: „Sie tat mehr für die Verbindungen zwischen England, den Vereinigten Staaten, Irland und Frankreich als vier große Botschafter zusammen“.
Donnerstag, 15.09.2022, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Shakespeare & Co.-ein internationaler Treffpunkt der Intellektuellen im Paris der frühen 20er Jahre, Eva-Maria Geißler
Pastor Oberlin zählt zu den faszinierendsten Figuren der europäischen Aufklärung. Doch obwohl sein Tod beinahe 200 Jahre zurückliegt, scheint an seiner einstigen Wirkungsstätte im Steintal die Zeit stillzustehen. Schon bei der Anreise durch das schöne Breuschtal führt unser Reiseleiter in Leben und Werk des berühmten Reformpastors ein. In Waldersbach besuchen wir das in seinem einstigen Wohnhaus eingerichtete Museum und seine ehemalige Kirche, in Fouday sein Grab. Außerdem hören wir, wieso der Dichter J.R. Lenz sich dort aufgehalten und weshalb Georg Büchner dieser Episode eine berühmte Novelle gewidmet hat. Eine Panoramafahrt über das wildromantische Champ du Feu“ rundet den Tag ab.
Sonntag, 09.10.2022, Abfahrt 09:00 Uhr, Salon Voltaire Busausflug nach Waldersbach im Elsass „Auf Oberlins Spuren“ mit Dr. Stefan Woltersdorff
Um ein Dokument mit weiteren Fotos zu öffnen, klicken Sie bitte HIER
Die Ausstellung 'Poetic Garden' des koreanischen Künstlers, Yong-Kyu LEE,  wird bis zum 30.11.2022 in Salon Voltaire präsentiert. KUNST im SalonSonntag, den 16. Oktober 2022, 11:00 Uhr, Salon VoltaireVernissage - Ausstellung Yong-Kyu LEE
Dienstag, 25.10.2022, 18:00 Uhr, Salon Voltaire Ein Abend ohne Vortrag?!
Einige unserer Gäste haben bedauert, dass bei den Clubabenden nach den Vorträgen zu wenig Zeit für persönliche Gespräche und für ein besseres Kennenlernen bleibt und angeregt, dass wir einen 'Jour fixe' einrichten. Wir laden Sie ein, an diesem Abend ihre Ideen und Anregungen einzubringen, wie wir einen solchen 'Jour fixe' als regelmäßiges Treffen gestalten können, um einen Raum für Begegnungen schaffen zu können!
Dienstag, 15.11.2022, 19.30 Uhr, Salon Voltaire E.T.A. Hoffmann und die Kunst der Fantasie, Dr. Leslie Brückner
E.T.A. Hoffmann, Schriftsteller und Musiker, Jurist und satirischer Zeichner, ein Künstler zwischen Genie und Wahnsinn. Paradoxerweise machte gerade die französische Übersetzung seiner Contes fantastique 1833 Hoffmann zu einem Begründer der fantastischen Literatur. Zu seinem 200. Todestag wirft Dr. Leslie Brückner einen deutsch-französischen Blick auf E.T.A. Hoffmanns Werk und seine Bedeutung für die europäische Literatur.
Die Schere zwischen reich und arm klafft in den europäischen Gesellschaften immer weiter auseinander. In vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sei es im Gesundheitssystem, im Zugang zu bezahlbarem Wohnraum oder in der Arbeitswelt gibt es systemische Ungleichheiten, welche diese Spaltung der Gesellschaft untermauern und fortschreiben. Die beiden Soziologen stellen ihre Forschung zum System der Ungleichheit in der französischen Gesellschaft vor. Der Vortrag und die anschließende Diskussion werden in französischer und deutscher Sprache zu hören sein.
Prof. Dr. Roland Pfefferkorn (Universität Straßburg) und Prof Dr. Alain Bihr (Université de Franche Comté)
Dienstag, 22.11.2022, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Das System der Ungleichheit: Wohnung – Gesundheit – Arbeit
Sonntag, 27.11.2022, 11:00 Uhr, Matinee im Salon Voltaire Konzert der Musikschule Kehl unter Leitung von Ellen Oertel
Junge Nachwuchskünstler/-innen im Alter von 9-17 Jahren musizieren Werke u.a. von Quantz, Händel, Schubert und Dvorak. Sie sind Schüler/-innen der Klassen für Klavier, Geige, Cello, Quer- und Blockflöte. Einige von ihnen nehmen im Januar 2023 am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil, der diesmal für Klavier im Solowettbewerb und für Blasinstrumente im Ensemblewettbewerb ausgeschrieben ist.
Schüler/-innen mit ihren Lehrerinnen und ihrem Lehrer der Musikschule Foto: Konstanze Zint