artgerecht ist nur die freiheit (hilal sezgin) Club Voltaire in Kehl e.V. der stilvolle ort für begegnung für debatten und diners theater tanz musik der ort für fröhliche festivitäten und freiheitliche imagination
PROGRAMM Februar - Juli 2020 Montag, 03.02.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Frauen, Schule und Konservatismus in Frankreich, Prof. Dr. Jean-Michel Barreau (in Französisch mit deutscher Simultanübersetzung von Dr. Leslie Brückner) Historisch gesehen haben besonders Frauen unter dem Konservatismus gelitten, wenn es um ihre schulische Bildung ging. Unsere Recherche beginnt Ende des 19.Jhd. mit der dritten französischen Republik und ihrer Politik der Gymnasialbildung von Frauen. Dies war ein schwieriges Unterfangen, da zu dieser Zeit unterschiedliche konservative Ströme aufkamen, die das schlimmste Unglück prophezeiten: geschulte, gebildete und vor allem diplomierte Frauen würden ihre „weibliche Identität“, ihre Unschuld und ihre Bescheidenheit verlieren. Dienstag, 18.02.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Abenteuer Meeresforschung: mit U-Boot und Tauchflasche auf Spurensuche im Ozean, Uli Kunz Der Kehler Meeresbiologe und Unterwasserfotograf Uli Kunz ist immer auf der Suche nach bizarren Tieren im Meer. In den letzten Jahren muss er sich leider immer mehr mit der Verschmutzung des Wassers, die durch uns Menschen verursacht wird, beschäftigen. Überfischung und Folgen des Klimawandels zerstören an einigen Stellen die Natur stark. Aber es gibt auch Beispiele für funktionierenden Umweltschutz durch engagierte Arbeit von Meeresschützern. Montag, 02.03.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Wie Pflanzen unser Leben und unser Schaffen auf der Erde möglich machen, Prof. Dr. Uwe Strähle, Karlsruher Institute of Technology (KIT) Unsere Atmosphäre und unser Klima wurden während der Erdgeschichte maßgeblich von Pflanzen gestaltet. Das Wirken von Pflanzen war für unsere Entstehung und unsere technologischen, medizinischen und kulturellen Errungenschaften eine zentrale Voraussetzung. Auch heute ist unser Leben eng mit diesen natürlichen Prozessen und Gegebenheiten verknüpft. In diesem Vortrag soll die Physiologie der Pflanzen aus dem Blickwinkel der Entwicklung der Menschheit und der Klimastabilität betrachtet werden. Montag, 23.03.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Shakespeare &Co - ein internationaler Treffpunkt der Intellektuellen in Paris der frühen 20er Jahre, Eva-Maria Geißler Sylvia Beach, eine Amerikanerin im Paris der 1. Hälfte des 20. Jhd., förderte in ihrer Buchhandlung den frz.-und englischsprachigen Austausch bekannter Intellektueller wie u.a. André Gide, James Joyce, Ernest Hemingway. Dienstag, 07.04.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Das Klima, Gestern und Morgen: Ein komplexes Zusammenspiel von Treibhausgasen, Luftverschmutzung, Wasser, Eis und Vegetation, Dr. Rupert Holzinger, Physiker an der Uni. Utrecht Dieser Vortrag berichtet aus der täglichen Welt der Klimaforscher und gibt Einblick in die Komplexität des Klimasystems am Beispiel von Feinstaub. Die Effekte reichen von Wolkenbildung bis zu klimarelevanten Reaktionen natürlicher Ökosysteme. Die Wissenschaft beginnt langsam, dieses Zusammenspiel in all seiner Komplexität zu verstehen, und lässt keinen Zweifel an der Dringlichkeit des Problems. Donnerstag, 23.04.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire MITGLIEDERVERSAMMLUNG Montag, 04.05.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Einst superweitverbreitet, heute am Rande des Aussterbens: Die stillen Bedrohungen der Arten, Prof. Dr. Stefanie Monecke, Uni München Eins der Rätsel des dramatischen Artenschwunds der heutigen Zeit ist, dass nicht nur seltene Tierarten mit begrenztem Verbreitungsgebiet zurückgehen, sondern auch einst überreichlich vorhandene Spezies mit Verbreitungsgebieten über ganze Kontinente. Darunter sind z.B. Spatzen, Turteltauben, Eichhörnchen und Feldhamster. Für diesen globalen Artenschwund gibt es noch keine Schutzstrategien. In diesem Vortrag sollen die „stillen“ Bedrohungen vorgestellt werden, die die Lebensweisen der Tiere beeinflussen und auch zu deren Aussterben führen. Sonntag, 24.05.2020, 11.00 Uhr, Matinée im Salon Voltaire Lesung, Hildegard Engel und Dr. Gernot JoergerMusik: Akkordeon Duo: Marion und Jesper Dyremose, Offenburg Hildegard Engel und der Autor Gernot Joerger tragen aus zwei 2018 und 2019 erschienen Bändchen Schuhgeschichten vor. Valse Musette und orientalische Arabesken verschmelzen mit Balkanklängen. Tango nuevo und Tango Argentino wechseln sich im Rausch ab. Montag, 22.06.2020, 19.30 Uhr, Salon Voltaire Fridays for Future – Bericht einer Abiturientin aus Offenburg Was sind die Beweggründe der Jugend sich so stark zu engagieren und während des Schulunterrichts zum Klimastreik zu gehen. Was haben sie und was wollen sie damit erreichen? Jana Schwarz, Abiturientin aus Offenburg, die sich sehr bei „"Fridays for Future“ engagiert, berichtet uns über ihre Erfahrungen. Donnerstag, 09.07.2020, 19.00 Uhr, Salon Voltaire Literarischer Bodensee, Dr. Stefan Woltersdorff Der Bodenseeraum zählt zu den schönsten und literarisch dichtesten Landschaften Europas. An der Nahtstelle von Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegen, entwickelte sich das Gebiet rund um das „Schwäbische Meer“ ab dem frühen Mittelalter zu einem Kernland deutschsprachiger und europäischer Kultur. Der Vortrag schlägt einen Bogen vom Reichenauer Abt Walahfrid Strabo aus der Karolingerzeit bis zu den Autoren der Gegenwart. Kooperation mit Historischem Verein Kehl; Eintritt: 2 €/4 €